Schreibwerkstatt

Was macht eine gute Geschichte aus? Wie gelingt ein packender Einstieg? Und wie berichte ich spannend über ein vermeintlich trockenes Thema? In der Schreibwerkstatt erarbeiten die Referenten gemeinsam mit den Teilnehmer_innen die Grundlagen des journalistischen Schreibens und lernen dabei, wie man packend und verständlich erzählt. Neben praktischen Beispielen für den richtigen Schreibstil, vermittelt der Workshop auch Tipps für gelungene Veröffentlichungen.

Zielgruppe

Der Workshop richtet sich an Journalistinnen und Journalisten, die lernen möchten, wie richtiges Storytelling funktioniert bzw. ihren bisherigen Schreibstil verbessern möchten.

Wie läuft der Kurs ab?

  • Welche Vorkenntnisse gibt es bei den Teilnehmer_innen? Welche positiven oder negativen Erfahrungen mit medialer Berichterstattung gibt es bereits
  • Um die sogenannte Medienlogik zu verstehen, hilft ein Blick hinter die Kulissen: Ein Einblick in den Arbeitsalltag von Journalist_innen.
  • Wie erzeuge ich Spannung? Wie erzähle ich komplizierte Geschichten einfach und verständlich?
  • Do’s and Dont’s
- Gutes Storytelling ist ein Handwerk, das man erlernen kann: Ein Überblick über die wichtigsten Werkzeuge.
  • Anhand von Beispielen aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmer_innen üben wir gegenseitige Textkritik und erarbeiten Verbesserungsvorschläge.
  • Datenjournalismus ist einer der größten Trends in der Medienbranche – daraus ergeben sich auch neue Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit der Wissenschaft.

Die Trainer

Georg Eckelsberger ist Textchef bei DOSSIER und im Bereich Datenjournalismus für Recherche und Visualisierung zuständig. Er unterrichtet Datenjournalismus an der Fachhochschule Wien der Wirtschaftskammer und dem Kuratorium für Journalistenausbildung in Salzburg.

Florian Skrabal leitet die DOSSIER-Redaktion. Zuvor war er als Journalist bei der Wiener Wochenzeitung Falter, dem Monatsmagazin Datum, dem deutschen Magazin Stern sowie der Tageszeitung Die Presse tätig.